Gimondibike
Gimondibike
Gimondibike
Gimondibike
Gimondibike
Gimondibike
Länge: 37 Km
Dauer: h 3:30
Schwierigkeitsgrad: schwierig
Fahrradtyp: mountain bike
Sind Sie an diese Tour interessiert?
Rufen Sie uns unter
+39.340.3962095
Mit Abfahrt und Ziel im Städtchen Iseo stellt die Radtour Gimondibike sowohl eine minuziös beschilderte Dauerstrecke als auch die Sportveranstaltung des Iseosees und des Franciacorta-Gebiets schlechthin dar, denn jedes Jahr, Ende September, zieht sie Tausende von Teilnehmern an.

Von der Abfahrt an der Via Roma (186 m ü. d. M.) fahren Sie auf die Via Silvio Bonomelli, die von Iseo nach Polaveno über die Orte Bosine und Marus führt (7 km bergauf). Somit erreichen Sie eine Höhe von 576 m ü. d. M.; danach geht es bergab nach Provezze, und über den Hügel San Michele hinweg erreichen Sie Fantecolo und Passirano. Hinter den mächtigen Mauern der Hochburg schlagen Sie eine Schotterstraße ein, die zur herrlichen Hügellandschaft der Calino-Täler führt. Längs dieser besonders eindrucksvollen Strecke fahren Sie durch bebaute Felder, Weinberge und Wälder hindurch, bis Sie Monterotondo erreichen. Von hier erblicken Sie die nächste Etappe: die Madonna del Corno oberhalb des Wohnortes Provaglio d'Iseo.

Der ansteigende Weg zum Monte Cognolo stellt die mühsamste, doch gleichzeitig die begeisterndste Strecke dar. Links schauend, bewundern Sie den Glanz der Moorlandschaft namens Torbiere del Sebino. An dieser Stelle haben Sie die größte Anstrengung hinter sich und auch die Route nähert sich ihrem Ende: Nach einer atemberaubenden Abfahrt erreichen Sie Iseo, wo nach einer kurzen Durchfahrt durch die Hauptstraßen des Stadtkerns das Ziel liegt.

An dieser Stelle bleibt uns nur noch übrig, Ihnen zu gratulieren, denn Sie haben 35 Kilometer in einem Zug hinter sich gebracht! Bravo!